Mitmachen!

Wenn Sie unser Vorhaben für gut und sinnvoll halten, freuen wir uns über jede Unterstützung.

Tatsächlich ist es dringend nötig, den verantwortlichen Politikern im Land und im Bund deutlich zu machen, dass die Behandlung der Versammlungsfreiheit alle Menschen etwas angeht.

 

Unterstützen Sie die Verfassungsbeschwerde mit Ihrem Namen

Sie können unsere Vorhaben mit Ihrem Namen unterstützen und damit ausdrücken, dass Ihnen Ihr Grundrecht auf Meinung und Protest nicht egal ist.

Schreiben Sie uns per Post oder benutzen Sie unser Unterstützungs-Formular. Wir tragen Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihren Wohnort dann in unserer Unterstützerliste auf diesem Internetportal ein.

Bitte bedenken Sie aber dabei:

Diese Seiten sind öffentlich und wie das mit dem Internet so ist – es vergißt niemals etwas. Selbst wenn wir Ihren Namen später einmal entfernen sollten, wird das nicht zur Folge haben können, dass diese Information nicht doch noch irgendwo abrufbar wäre.

Was Sie uns an Briefen oder E-Mails schreiben wird in keinster Weise weiterverarbeitet, wird nicht an Dritte weitergegeben und auch nicht zu irgendwelchen anderen Zwecken verwendet oder missbraucht.

 

Helfen Sie bei der Finanzierung der Beschwerde

Alle Menschen unseres Bündnisses arbeiten kostenlos und ehrenamtlich an der Verfassungsbeschwerde und ihrer Organisation mit. Wir tun das, weil wir davon überzeugt sind, dass dieser Einsatz wichtig ist.

Die Verfassungsbeschwerde kostet aber trotzdem Geld, weil Anwalt und Gerichte nicht für umsonst arbeiten.

Wenn Sie möchten, können Sie uns deshalb mit einer Spende unterstützen. Weil wir die Mühen und den Aufwand zur Gründung eines gemeinnützigen Vereins für diesen Zweck nicht bewältigen können, dürfen wir Ihnen aber leider keine Spendenbescheinigungen ausstellen.

Falls Sie den Gang zum Verfassungsgericht aber trotzdem unterstützen möchten, spenden Sie bitte auf das folgende nur zu diesem Zweck eingerichtete Konto:

Sebastian Wertmüller
Konto Nr. 909 64 44 34
Postbank Essen, BLZ 360 100 43

Das sollten Sie auch noch wissen, falls Sie Geld spenden möchten:

Für den Fall, dass wir mit unserer Beschwerde erfolgreich sind, werden uns Anwalts- und Gerichtskosten zurückerstattet. In diesem Fall möchten wir – alleine aus organisatorischen Gründen – das gespendete Geld den gemeinnützigen Organisationen unserer Gruppe, die diese Beschwerde mitorganisiert haben, zu gleichen Teilen weiterreichen.

 

Geben Sie die Nachricht über die Beschwerde weiter

Erzählen Sie anderen Menschen davon.

Wenn Sie möchten, können Sie unser Informationsblatt herunterladen, selber ausdrucken und weitergeben.

Oder Sie melden sich bei uns, wenn Sie eine etwas größere Menge davon benötigen. Dann versuchen wir das zu arrangieren.